»Nachtstücke« – Lesung anlässlich des 250. Geburtstages von Novalis

Start | Blog | Veranstaltungen | »Nachtstücke« – Lesung anlässlich des 250. Geburtstages von Novalis
Georg Philipp Friedrich von Hardenberg (Novalis), undatiert, Öl auf Leinwand – © Novalis-Museum Schloss Oberwiederstedt

»Trägt nicht alles, was uns begeistert, die Farbe der Nacht?« – In der Romantik ist der nächtliche Schauplatz ein Sehnsuchtsort, ein Ort der Geborgenheit, der Einsamkeit und Ruhe, des Rausches, Tanzplatz der künstlerischen Phantasie, aber auch ein Ort, der beherrscht wird von finsteren Mächten, der seelische Abgründe sichtbar macht und nebulöse Gestalten lebendig werden lässt. Die schauervolle Seite der Nacht hat beispielsweise Johann Heinrich Füssli auf seinem wohl bekanntesten Gemälde Der Nachtmahr (1781) eingefangen. Mit der Darstellung des leibhaftigen Alp nimmt Füssli genau die Atomsphäre vorweg, die E.T.A. Hoffmann rund 20 Jahre später in seine »Nachtstücke« hineinkomponieren sollte.

Anders als Hoffmann gewinnt Friedrich von Hardenberg alias Novalis der Nachtseite des Daseins vorwiegend positive Aspekte ab. In seinen Hymnen an die Nacht ist die Nacht die Geburtsstätte des Menschen, sie ist Mutter und Königin der Welt. Sie beflügelt den Menschen und weckt in ihm eine »Sehnsucht nach dem Tode«. Als Gegenstück zum Tag steht sie für die Absage an das Leben, für die Abstinenz von alltäglichen Sphären. »Wie arm und kindisch dünkt mir das Licht«, dichtet Novalis einmal, »wie erfreulich und gesegnet des Tages Abschied«. Für ihn ist die Nacht ein Zufluchtsort, seine Dichtung ist ein Plädoyer für die »Nachtbegeisterung«. – In diesem Jahr stehen die vom Landkreis Wolfenbüttel geförderten Lesungen der Lessing-Akademie unter dem Motto: »Nachtstücke« – anlässlich der Jubiläen von Autor:innen der Romantik wie Novalis, Friedrich Schlegel, E.T.A Hoffmann und anderen.

Anlässlich des 250. Geburtstages von Novalis veranstaltet die Lessing-Akademie am 15. Juni 2022 eine Lesung auf dem Rittergut Lucklum (Gutshof 1, 38173 Lucklum). Hier residierte einst der Onkel des Dichters, Gottlob Friedrich Wilhelm von Hardenberg, Landkomtur des Deutschen Ritterordens. Die Schauspielerin Yvonne Werner-Mees wird gemeinsam mit Dr. Manuel Zink, Geschäftsführer der Lessing-Akademie, Passagen aus Novalis‘ Dichtungen, Briefen und Tagebüchern zu Gehör bringen. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es wird um vorherige Anmeldung in der Geschäftsstelle der Lessing-Akademie gebeten. Anmeldungen können auch einfach über unser Anmeldeformular erfolgen.

Impressum

Lessing-Akademie e.V. Wolfenbüttel
Schlossplatz 2
38304 Wolfenbüttel

+49 (0)5331 - 808227
kontakt@lessing-akademie.de

Seiteninformationen

AGB
Datenschutz
Sitemap

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel - 0,00